Drive Medical Gigo Test

Der Drive Medical Gigo Test

Der Gigo ist ein echtes Schnäppchen, doch wo wurde gespart?

Echte Old School.

Drive Medical Gigo Test

Gigo gefaltet

Leider gehört der Gigo zu der älteren Generation von Rollatoren, der sogenannten Querfalter.

Das heißt, der Rollator lässt sich um die Querachse zusammen legen, was einige Nachteile mit sich bringt. Wie sich im Drive Medical Gigo Test zeigt, hat der Gigo im gefalteten Zustand nicht die Stabilität eines Längsfalters. Wer öfters mit dem Auto unterwegs ist, sollte zu einem Längsfalter greifen. Hiermit kann doch einiges an Platz gespart werden.

 

Der Gigo hat viele Pluspunkte.

Trotz dieses Nachteils, kann der Gigo mit vielen Vorteilen auftrumpfen.

Im Drive Medical Gigo Test zeigte sich der Rollator als einer der günstigsten im Einkauf. Ab ca. 60 Euro ist man dabei, dies gilt jedoch nur für den Online Versand. Im Fachgeschäft muss man einige Euros mehr rechnen.

Und der Gigo kommt nicht alleine zu ihnen. Ein Einkaufskorb, ein gepolsterter Rückenbügel, ein Sitz und ein Stockhalter werden serienmäßig mitgeliefert. Das macht den Gigo zu einem echten Schnäppchen.

Das Gehäuse aus Aluminium  macht ihn zu einem Leichtgewicht Rollator. Im Drive Medical Gigo Test konnten wir ein Gewicht von 6,6 Kilo ohne Korb feststellen. Mit Korb und Rückenbügel wiegt der Gigo 8 Kilo.

Der Zusammenbau des Gigo lässt sich leicht bewerkstelligen.

Sitzkomfort hat seine Tücken.

Wer seinen Rollator gerne für eine gelegentliche Sitzpause nutzen möchte, wird beim Gigi glücklich.

Die Sitzfläche ist mit 34cm mal 34cm sehr geräumig. Mit dem mitgeliefertem Rückenbügel sitzt es sich sehr bequem.

Doch diese Bequemlichkeit hat ihre Tücken. Wie sich im Drive Medical Gigo Test zeigte, ist der Einkaufskorb wegen des großen Sitzes nur schwer zu erreichen. Und was noch viel mehr stört: Man stößt beim Gehen mit den Knien am Sitz an. Das muss jetzt nicht bei jedem Benutzer passieren, aber eigentlich sollte so etwas ausgeschlossen sein.

Zwei dicke Minuspunkte beim Gigo.

Im Drive Medical Gigo Test sind uns doch zwei gravierende Mängel aufgefallen.

Zum ersten wären das die wackeligen Handgriffe.

Es ist ein absolutes No-Go, dass die Handgriffe dermaßen wackelig sind. Das kann für Menschen, welche sich stark auf dem Rollator abstützen müssen, eine echte Gefahr sein.

Und das Zweite wäre die Feststellbremse.

Diese lässt sich nur an einer Seite feststellen. Wie sich im Drive Medical Gigo Test zeigte, dreht sich der Rollator dabei zu schnell um die eigene Achse.

Fazit:

Der Gigo hat im Drive Medical Gigo Test einen zwiespältigen Eindruck hinterlassen.

Auf der Plusseite ist zweifellos der günstige Preis und die vielen mitgelieferten Extras.

Die Verarbeitung ist tadellos, auch wenn sie Natur gemäß nicht an die teureren Modelle herankommt.

Der Zusammenbau ist einfach und auch das Zusammenklappen funktioniert einwandfrei.

Leider trüben die falsch berechnete Sitzflächen, die wackeligen Handgriffe und die nur einseitige Festellbremse den Gesamteindruck doch gewaltig.

Eine Kaufempfehlung kann hier nur bedingt ausgesprochen werden.

 

Drive Medical Gigo

Drive Medical Gigo
7.5

Handhabung

8/10

    Sicherheit

    7/10

      Verarbeitung

      8/10

        Schadstoffe

        7/10

          Pro

          • - Sehr günstig
          • - Viele Extras dabei
          • - Einfacher Zusammenbau
          • - komfortables Sitzen

          Contra

          • - Querfalter
          • - Wackelige Handgriffe
          • - Einseitige Festellbremse
          • - Korb schwer zu erreichen