Invacare P452E Test

Im Invacare P452E Test möchte ich gerne diesen sehr günstigen Rollator einmal genauer unter die Lupe nehmen. Schafft es der Invacare P452E trotz des geringen Preises die Anforderungen an einen Rollator zu erfüllen? Und wo wurde gespart?

Ein Schwergewicht.

Als erstes fiel mir im Invacare P452E Test auf, dass der Rollator wahrlich kein Leichtgewicht ist.

Mit Korb und Tablett bringt er stolze 12 Kilo auf die Waage. Ohne dem erwähnten Zubehör sind es immer noch 9 Kilo. Das sind zwar nur etwas mehr als 2 Kilo gegenüber einem Leichtgewicht Rollator. Wer öfters seinen Rollator anheben muss, wird diese zwei Kilo aber spüren. Dafür ist er mit 130 Kilo belastbar. Auch hier gibt es stabilere Rollatoren Modelle, aber mit diesem Wert reiht sich der Invacare P452E im Mittelfeld ein.

Ein Querfalter.

In dieser Preisklasse kann und darf man keinen Längsfalter erwarten.

Der Vorteil eines Längsfalters ist die Kompaktheit und die Standfestigkeit. Während ein Querfalter viel mehr Platz zum Verstauen benötigt, passt ein Längsfalter bequem in jeden Kofferraum. Und ein Längsfalter steht im zusammen gefalteten Zustand viel stabiler als ein Querfalter, welcher doch zum umkippen neigt. Aber wie gesagt, in dieser Preisklasse darf man keinen Längsfalter erwarten.

Invacare P452E Test

Daten Blatt

Reichlich Zubehör.

Im Invacare P452E Test fiel mir das mitgelieferte Zubehör sehr positiv auf.

So gehören ein Tablett, ein Einkaufskorb und ein Stockhalter serienmäßig zum Rollator. Alleine für dieses Zubehör bezahlt man bei anderen Modellen mehr, als der Invacare P452E kostet. Ein wirklich dickes Lob von meiner Seite.

Wenn man das transparente Tablett abnimmt, dann bietet einem der Rollator eine relativ breite Sitzfläche von 39 cm Breite und 16 cm Tiefe. Und das bei einer Sitzhöhe von 61 cm.

Solide Verarbeitung.

Der Zusammenbau zeigte sich im Invacare P452E Test als sehr einfach.

Den Rollator auseinanderklappen, die Handgriffe anstecken und mit zwei Schrauben gut fixieren. Es ist dafür kein Werkzeug erforderlich.

Die Konstruktion ist aus Stahl, welches den Rollator sehr robust macht. Leider auf Kosten des Gewichts, wie schon oben beschrieben. Es sind keine scharfen Kanten oder hervorstehenden Schrauben zu entdecken. Einzig die Bremskabel laden zum hängen bleiben ein. Aber dieses Manko ist bei vielen Rollatoren zu sehen.

Fazit:

Im Invacare P452E Test konnte der Rollator auf ganzer Linie überzeugen.

Mit einem Preis unter 50 Euro bekommt der Nutzer einen sehr soliden Rollator mit reichlich Zubehör dazu.

Nicht umsonst bekommt der Invacare P452E von den Käufern bei Amazon beinahe 5 Sterne, also die Höchstwertung.

Im Test ist mir der Klappmechanismus etwas negativ aufgefallen. Zweitweise klappt der Rollator beim zusammen klappen sehr wuchtig zu. Hier sollte man auf seine Finger aufpassen. Aber das ist mir neu einmal passiert und dürfte sich um einen Modelfehler handeln. Bei anderen Modellen war das nicht zu beobachten.

Wer einen Alltags Rollator sucht und auf den Preis achtet, ist beim Invacare P452E auf der sicheren Seite.

Technische Daten:

Sitzbreite: 390 mm
Sitztiefe: 160 mm
Sitzhöhe: 610 mm
Gesamtbreite: 600 mm
Gesamttiefe: 690 mm
Gesamthöhe: 710-980 mm
Breite zwischen den Handgriffen: 430 mm
Handgriffhöhe: 710-980 mm
Abstand zwischen den Hinterrädern: 440 mm
Durchmesser Räder: 200 mm
Gewicht (ohne Korb und Tablett): 9,0 kg
Belastbarkeit: 130 kg
Farbe: silbergrau

 

 

 

 

Invacare P452E

Invacare P452E
8

Handhabung

8/10

    Sicherheit

    8/10

      Verarbeitung

      9/10

        Schadstoffe

        7/10

          Pro

          • - Preis/Leistung Top
          • - Viel Zubehör
          • - Stabile Verarbeitung
          • - Hohe Reputation

          Contra

          • - Hohes Gewicht
          • - Querfalter